Dienstleistungen: Strategie-Hackathon

Die Methode zur Strategieentwicklung für zukunftsfähige Unternehmen

Die richtigen Dinge richtig zu tun, genügt heute nicht mehr. Es geht auch um Geschwindigkeit und eine flexible Anpassungsfähigkeit an neue Bedingungen. Klassische Top-down Prozesse kommen in dieser VUCA-Welt (volatil, unsicher, komplex, mehrdeutig) rasch an ihre Grenzen und müssen ersetzt werden durch netzwerkartige, agile Kooperationsformen. Das gilt auch für die Entwicklung neuer Strategien.

Der Strategie-Hackathon ist eine für die VUCA Welt entwickelte Methode zur zeitlich fokussierten und kooperativen Strategieentwicklung und -Überarbeitung. Erfahrungsgemäss genügen für seine Durchführung zwei Workshop-Tage, in denen selbst grössere Unternehmen trotz ihrer alltäglichen Herausforderungen und damit einhergehender möglicher Kapazitätsprobleme in der Lage sind, richtungsweisende Innovationen genauso schnell zu entwickeln wie kleinere Start-ups.

Hören Sie sich den Podcast dazu an.

Ich biete sowohl Individual- wie auch Team-Coaching an:

Einzelcoaching für Privatpersonen und Führungspersonen für arbeitsbezogene Herausforderungen und Veränderungen von Lebenssituationen.

  • Als Coach verfolge ich ein Leadership- und Strategieverständnis (vgl. Beyond Leadership und Strategie Hackathon, dass das positive Ressourcenpotential von Menschen in Arbeitskontext und der jeweiligen Lebenssituation identifiziert und weiterentwickelt lässt.
  • Neben einer breiten Palette an modernsten Coachingmethoden kann ich auf langjährige Erfahrungen als Coach, Organisationsentwicklung und Strategiebegleitung  in unterschiedlichen Organisationen zurückgreifen.

Ich freue mich, Sie persönlich kennenzulernen für ein Erstgespräch.

Sybille Sachs

Christian Stutz

Veröffentlicht von

Christian Stutz hat einen Lizentiatsstudiumsabschluss in Allgemeiner Geschichte, Volkswirtschaftslehre und Wirtschafts- und Sozialgeschichte von der Universität Zürich. Momentan beschäftigt er sich intensiv mit methodologischen Problemstellungen in der qualitativen Forschung. Darüber hinaus interessiert er sich für Fragestellungen der Stakeholder Theorie sowie der Corporate Social Responsibility (CSR).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.